Konspiratives Verteidigertreffen

Die letzten Tage war es hier etwas ruhig, da ich zum einen von Gericht zu Gericht eilte und zum anderen meine Geburtstagsparty vorbereiten musste. Mensch, bin ich tatsächlich schon 30 geworden, das ging so schnell. *hüstel*

Wer am Freitag einen Verteidiger gebraucht hätte, der wäre gut in Hamburg in der Nähe des Stadtparks aufgehoben gewesen. Ca. 50 Rechtsanwälte und Strafverteidiger auf einem Haufen. Nicht nur aus Hamburg, sondern auch aus Braunschweig, Berlin, Bonn, Kiel, Lübeck und anderswo. Das Verteidigertreffen hätte man fast als Fortbildung sehen können, aber eben nur fast.

MaustorteZahlreiche Kollegen waren anwesend und es wurde ordentlich gefeiert. Die Polizei kam allerdings wider Erwarten doch nicht, wir waren offenbar leiser als gedacht.

Straftaten habe ich auch keine beobachten können, nicht einmal eine Beleidigung, auch keine Körperverletzung. Wir sind halt alle nicht mehr ganz jung, da geht es gesittet zu.

 

 

Besonderer Dank geht von meiner Seite an Petra Scholz vom „Tarteort“für das geniale Catering und an die Konditorei „Süßes Leben“ in Braunschweig für die megakrasse Torte. Die Idee des Kollegen Siebers wurde wunderbar umgesetzt und der Kuchen sah nicht nur toll aus, sondern hat auch genial geschmeckt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Strafrecht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.