Top-Anwältin für Strafrecht again

Mein letzter Blogeintrag im letzten Jahrfocus handelte von meiner Nennung in dem Magazin „Top Anwälte“ des Focus und auch in diesem Jahr hat es mich wieder erwischt. Ich bin quasi eine Top-Anwältin. Jepp.

Massenhaft Kolleginnen und Kollegen waren offenbar der Ansicht, dass man mich guten Gewissens auf Mandanten im Strafrecht loslassen könne.

In diesem Jahr bin ich „häufig“ von Kollegen empfohlen worden, vielen Dank dafür.

 

Bei den aufgeführten Fachanwälten für Strafrecht sind wieder zahlreiche Kollegen aufgeführt, denen ich im Falle eines Ermittlungsverfahrens gegen mich mein Leben anvertrauen würde. Ich denke da an den Mann mit Hut aus Berlin, den Herren mit Zopf aus Halle, den Kollegen mit Brille aus Hamburg und viele andere namhafte Kolleginnen und Kollegen.

Apropos Kolleginnen: Erneut bin ich im Norden die einzige Frau, was ein wenig traurig ist. Es gibt viele Strafverteidigerinnen, die großartige Arbeit leisten. Es wäre toll, wenn die Frauenquote im Jahr 2017 etwas höher wäre.

Noch ein Wort: Die Auswahl eines Rechtsanwaltes ist Vertrauenssache, ungefähr so wie der Gang zum Metzger. Sie werden letztlich nicht wissen, ob Sie in guten Händen sind oder nicht. Kein Ranking wird Ihnen helfen können, Sie werden sich auf Ihr Bauchgefühl verlassen müssen. Generell sind Sie aber bei einem Fachanwalt für Strafrecht in guten Händen. Der Rest ist Geschmackssache. Wie beim Metzger. Oder bei Torte.

Dieser Beitrag wurde unter Strafrecht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Top-Anwältin für Strafrecht again

  1. Ania Groß sagt:

    Da wird bemängelt, dass so wenige Frauen auf der Liste sind – und dann werden im Text auch nur Männer empfohlen … ähhhh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.