Warum töten Menschen?

Eine interessante Veranstaltung findet heute im Polizeimuseum in Hamburg statt. Um 17:30 Uhr liest die Polizeipsychologin Claudia Brockmann aus ihrem Buch „Warum Menschen töten“.

 

„Seit 27 Jahren ist Claudia Brockmann (LKA Hamburg) brutalen Mördern auf der Spur. Ihre Erfahrungen fasste die Polizeipsychologin im Buch „Warum Menschen töten“ zusammen und liefert damit interessante Einblicke in menschliche Abgründe. Am 29. Januar liest sie im Polizeimuseum Hamburg. Im historischen Wirtschaftsgebäude auf dem Gelände der Polizeiakademie sind viele Beweisstücke von Verbrechen ausgestellt, an deren Aufklärung Claudia Brockmann beteiligt war und auf die sie sich in der Lektüre bezieht. Beispielsweise den Fall um “Kaufhauserpresser Dagobert”, der jahrelang Bomben in deutschen Einkaufstempeln detonieren ließ und eine Million Mark forderte.“

(Quelle: www.zeit.de)

GiftMal schauen, ob ich es zu der Veranstaltung schaffe. Gestern erst war ich bei der Diskussionsveranstaltung mit Joachim Wagner, über die der Kollege Nebgen hier berichtet.

Da gab es immerhin umsonst Wein und Käsebrötchen. Nach den Schilderungen des Herrn Wagner hätten sich einige Rechtsanwälte – die kurz vor dem Hungertod stehen – eigentlich die Taschen vollpacken müssen.

Als Strafverteidigerin in Polizeimuseum? Mal schauen, was es beim Gegner so zu sehen gibt?

Dieser Beitrag wurde unter Hamburg kriminell, Strafrecht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.